Immobiliensteuer – Abgabe für Grund und Boden - Mein Steuerparadies

Immobiliensteuer – Abgabe für Grund und Boden

Die Immobiliensteuer, auch Grundsteuer genannt, wird jährlich von der zuständigen Gemeinde auf Grundstücke und darauf errichtete Gebäude erhoben. Welche Folgekosten beim Kauf eines Eigenheimes auf Sie zukommen, erfahren Sie hier.

Die Immobiliensteuer wird anders als die Einkommenssteuer nicht vom Staat, sondern von den Gemeinden erhoben und zählt zu den jährlichen Nebenkosten, die beim Kauf eines Eigenheimes entstehen. Deswegen sollte sie schon vor dem Unterschreiben des Kaufvertrages mit bedacht werden.

Immobiliensteuer Erhebung

Grundsätzlich muss jeder Eigentümer oder Besitzer eines Grundstückes die Immobiliensteuer an die zuständige Gemeinde zahlen. Diese Steuer wird nur auf bebaute oder bebaubare Grundstücke erhoben. Für Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft gibt es weitere unabhängige Grundsteuervorschriften.

Bemessungsgrundlage der Grundsteuer

Die Bemessungsgrundlage der Grundsteuer ist im Falle eines Grundstückes dessen Fläche. Im Falle eines Gebäudes ist es dessen Nutzfläche. Die Steuertarife der einzelnen Gemeinden können teilweise stark voneinander abweichen, dürfen jedoch den maximalen Steuersatz, der im Grundsteuergesetz festgelegt ist, nicht überschreiten.

Berechnung der Grundsteuer

Die Jahresgrundsteuer setzt sich aus dem Einheitswert, dem Grundsteuermessbetrag und dem Hebesatz zusammen und kann in vierteljährlichen Raten gezahlt werden. Der Einheitswert wid vom zuständigen Finanzamt festgestellt. Die Grundsteuermesszahl, liegt für Einfamilienhäuser bei 3,5 Promille, ist ein Anteil des Einheitswertes und dient der Berechnung des Grundsteuermessbetrages. Der Hebesatz wird von jeder Gemeinde individuell festgesetzt.

Berechnungsbeispiel

Einheitswert: 10.000 Euro
Grundsteuermesszahl: 3,5 Promille
Hebesatz (Beispiel): 350%

Grundsteuermesszahl * Einheitswert = Grundsteuermessbetrag
0,0035 * 10.000 = 35€

Grundsteuermessbetrag * Hebesatz = Jahresgrundsteuer
35€ * 3,50 = 122,50€

Aus diesem Berechnungsbeispiel würde sich eine Jahresgrundsteuer von 122,50€ ergeben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.